Die Carrera Profi Liga in der Presse

Glühende Reifen, spannende Rennen und Nerven aus Stahl bestimmten die Carrera Profi Liga 2018 in Deutschland und Österreich – denn im Kampf um den Titel des „Carrera Profi Liga“-Champions konnte es nur einen Sieger pro Altersklasse geben. Nach dem großen Erfolg der Profi Liga 2018 startete die Suche nach dem Carrera Champion in diesem Jahr aufs Neue und bietet den ehrgeizigen Rennbahn-Piloten eine erneute Chance auf den Titel.

Ab Februar startet der Kampf um die Spitze, dann starten die Qualifikationsrennen für die zweite Carrera Profi Liga Saison. An insgesamt 14 Stationen, davon eine in Österreich, müssen die Carreraristi schneller als ihre Gegner über die Carrera Schienen brettern, um sich einen Platz im Finale im Mai 2019 zu sichern. An der Startlinie steht mit dem BMW M1 Procar „Regazzoni No.28“, 1979 ein prächtiger Bolide im Maßstab 1:24, der die besten Voraussetzungen für eine herausragende Rundenzeit bietet.

Auch in der Presse spiegelt sich der Erfolg der Carrera Profi Liga wieder. Zahlreiche Automagazine und regionale Tageszeitungen weisen gerne auf die einzelnen Stationen hin. Die Station in Westerheim fand großen Anklang bei der Online-Redaktion der Südwest Presse, die in einer Ankündigung, einem Vorbericht und einem Nachbericht von dem rasanten Renntag berichteten.

Die Redaktion des Nordbayerischen Kuriers war in Speichersdorf bei der dortigen Tour-Station und veröffentlichte eine Bildergalerie. Einen Einblick in die heißen Rennen gibt es hier.

In Franken war Rennstimmung zu spüren. Die beliebte Tourstation in Herzogenaurach wurde von infranken.de und nordbayern.de angekündigt und lockte so viele engagierte Teilnehmer und gespannte Zuschauer an.